Facebook Pixel
in-sights: the future of management

Mit CIA-Sabotage-Methoden zu besseren Meetings?

Gehören Sie zu den Glücklichen, die in einem Unternehmen arbeiten, dessen Meetings immer effizient und produktiv verlaufen? Nein? In diesem Beitrag können Sie erfahren, wie Sie mit acht Sabotagetipps zu besseren Besprechungsergebnissen kommen.

FLEAT: Das Flotten-Organisations-Modell

Wie Sie ohne klassische Führung zu innovativen und "flotten" Teams gelangen können. Und warum Haufe-Umantis mehrere Boote im Wasser hat.

Stararchitekt Kjetil Thorsen & die Zylinder-Philosophie

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was ein Zylinder mit der strategischen Ausrichtung eines Unternehmens bzw. mit dessen Führung zu tun hat? Zwar ist es von einem „Führungskopf“ zu einem Hut nicht mehr allzu weit – zumindest „örtlich“ gesehen. Doch darum geht es natürlich nicht ;-)

Philosophie und Führung

Der Philosoph Clemens Sedmak findet bei Michael Köhlmeiers Novelle „Idylle mit ertrinkendem Hund“ erstaunliche Parallelen zur Führungsarbeit, zumal auch Führungskräfte sich oft auf „dünnem Eis“ bewegen.

Wie verspielt & kreativ ist Ihr Unternehmen?

Der Büroklammern-Test: Warum Sie Ihren Mitarbeitern ermöglichen sollten, sich mit einem Thema offen, unsystematisch und experimentierfreudig zu beschäftigen

Welches Führungs-Verständnis haben Sie?

Sind in Ihrem Unternehmen passive führungsbedürftige Wesen oder neugierige aktive Mitarbeiter beschäftigt? Das hängt ganz von Ihrem Führungsverständnis ab, meint der Philosoph Konrad Paul Liessmann im Gespräch mit uns.

Gerald Hüther über den fehlenden Innovationsgeist

Der oft zitierte und vielerorts ersehnte „Innovationsgeist“ macht seinem  Namen häufig alle Ehre und bleibt unsichtbar. Nur den wenigsten erscheint er. Gehirnforscher Gerald Hüther über Gründe und Auswege.

Strategie – welcher Weg führt zum Ziel?

Ein Ziel ist schnell formuliert, der Weg kann steinig sein – vor allem dann, wenn aus einer unterlegenen Wettbewerbsposition gestartet wird. Kosten- oder Leistungsfokus? Diese Frage sollten Sie jedenfalls vorab beantworten, bevor Sie losmarschieren.

Unternehmen müssen mehr auf "Wir-Qualitäten" setzen!

Mehr Kooperation und Vernetzung sind für eine zukunftsfähige Strategiearbeit gefordert. Die Rede ist von WeQ: von Wirqualitäten

Der Siegeszug der Portfoliomatrix

Starke Wettbewerbspositionen in attraktiven Märkten sichern Ertrag und Wachstum! Doch wie kommt man dazu? Die Portfolio-Matrix - insbesondere Porters "five forces" - können hierfür eine Hilfe darstellen.

Quo vadis - was ist das Ziel?

Wer bin ich? Wo stehe ich ? Wo will ich hin? Diese drei Fragen gilt es vorab zu beantworten. Erst dann kann eine Strategie entwickelt und der Weg zum Ziel gegangen werden.

Das Ende der Monolithen

Die Industrielandschaft der Zukunft gleicht eher einem Patchwork aus flexibel miteinander verbundenen Unternehmensteilen als einer von monolithischen Giganten geprägten Felslandschaft. Ständige Bewegung zeichnet sie aus. Dennoch: Augenmaß ist gefordert!

Thank God it's Monday!

Warum Fritjof Bergmann, der Begründer der „New Work“-Bewegung, seine helle Freude mit den Gründern von Dark Horse hätte.

Über Leadership, Willensfreiheit & Handlungs-Optionen

Warum die Diskussion rund um den "freien Willen" ins Leere läuft und Unternehmen stattdessen lieber für mehr Handlungs-Alternativen & Freiräume sorgen sollten

Unternehmens-Organisation: Mit der Matrix leben?

Ist die Matrix "tot"? Oder gilt es "nur" herauszufinden, wie in einer komplexen Organisation mit matrixartigen Strukturen dynamischer umgegangen werden kann?

Warum Unternehmen auch Zyniker und Störenfriede brauchen

Der Philosoph Konrad Paul Liessmann geht der Frage nach, warum es in Unternehmen nicht nur Idealisten und Empiriker geben sollte.

VUCA - Entscheiden in Unsicherheit

Warum unser Erfahrungswissen in einer VUCA-Welt wenig hilfreich ist und wir stattdessen verstärkt auf unser limbisches System "hören" sollten. Eine kognitionspsychologische Betrachtung von und mit dem Wirtschaftspsychologen Johannes Moskaliuk.

Warum Führung auch "Kopfsache" ist

Der Gehirnforscher Martin Korte über motivierte Mitarbeiter, angemessene Herausforderungen und authentische Führungskräfte.

Polis 4.0: Roboter als moderne Sklaven?

Was wir in Zeiten der bevorstehenden vierten industriellen Revolution von den Menschen der antiken Polis lernen können. Ein Interview mit dem Philosophen Konrad Paul Liessmann.

Ordnung muss sein!

Über die Schaffung wettbewerbsfähiger Organisationsstrukturen. Und warum nicht der Schwanz mit dem Hund wedeln sollte! Ein weiterer systemtheoretischer Beitrag von Prof. Dr. Michael Mirow.

Post Gender Marketing - Gender Shift @ Work

Immer mehr Unternehmen setzen auf Werbung und Produkte, die sich jenseits der klassischen Blau-Rosa-Binarität bewegen: von Unisex über Transgender bis hin zur Genderfluidity.

Warum Ihre Mitarbeiter sichtbar & vernetzt sein sollten

LinkedIn Top-Voice Sabine Kluge erklärt, wie HR-Verantwortliche mit Working Out Loud (WOL) schrittweise eine neue Wissenskultur implementieren können. Und warum WOL definitiv kein Teambuildings-Training ist.

Die Rückkehr des ehrbaren Kaufmanns

Unternehmen wird zunehmend vorgeworfen, sich primär um das Wohlergehen der Kapitaleigner zu kümmern und die traditionellen Werte wie Loyalität, Nachhaltigkeit, Kundennutzen und soziale Verantwortung zu vernachlässigen.

Über New Work und Dark Horse

Der Begründer der New Work-Bewegung Frithjof Bergmann hat bereits Ende der 1970-er Jahre auf das „richtige Pferd“ gesetzt. Trotzdem trifft man "New Work" bis heute selten an.

Drei Erfolgsmuster für die Zukunft des Managements

Verharren Sie nicht länger in alten Managementstrukturen! Denn mit verkrusteten Erfolgsmustern werden Sie in der „neuen“ Welt nicht bestehen können!

Macht der Führung – Macht der Märkte

Machtausübung in einem Unternehmen verbindet man gemeinhin mit der Macht der Leitungsorgane. Wenig Beachtung findet hingegen die zunehmende Macht der Märkte, insbesondere der Finanzmärkte.

"Wissen teilen" statt "Wissen ist Macht"

Ein Interview mit der Diplom-Informatikerin Ilona Libal (BMW AG) über eine neue Sharing- und Wissenshaltung. Die Pionierin der Working-Out-Loud-Bewegung ist Preisträgerin des HR Excellence Awards.

Rare Birds - Gender Shift @ Work

Woran liegt es, dass Männer in sozialen Berufen fehlen? Nur an der schlechten Bezahlung? Oder gibt es andere Ursachen dafür? Eine weitere Facette aus der Reihe Gender Shift @ Work.

Unternehmenszentralen: Wertschaffer oder -vernichter?

Sind breit aufgestellte Unternehmenszentralen heute – und vor allem unter den zu erwartenden zukünftigen Bedingungen – überhaupt noch führbar?

Synergie – Unwort oder Verheißung?

Kaum einem Argument wird so viel Bedeutung beigemessen wie den Verheißungen des Wortes „Synergie“, wenn es um die Rechtfertigung einer Großfusion oder um die Verteidigung eines breit aufgestellten Portfolios von Geschäften geht.

Konglomerate - Führen im Zeitalter von Management 4.0

Komplexität und Geschwindigkeit in der Entwicklung von Technologien und Märkten bedingen einander und nehmen zu. Sie sind enorme Herausforderungen für das Management.

Gender Diversity − Gender Shift@Work

Dass sich eine heterogene Belegschaft positiv auf den Unternehmenserfolg auswirkt, ist lange kein Geheimnis mehr.

Mehr Gehör für Working Out Loud

Bei "Working Out Loud" geht es darum, wie Sie Ihr eigenes Wissen und Ihre Arbeit sichtbar machen. Davon können auch andere profitieren.

Womanomics − Gender Shift@Work

Die Tatsache, ob jemand als Mann oder Frau geboren wird, hat heutzutage noch nie weniger darüber ausgesagt, wie Biografien verlaufen.

Konglomerate am Ende

Die Geschäftskonzepte breit aufgestellter Unternehmen werden zunehmend infrage gestellt. Sind Konglomerate am Ende? Gute Frage, die Prof. Mirow aufwirft.

Mit digitalen Lösungen auf zu neuen Management-Qualitäten

Digitale Lösungen & Assistenten erleichtern zunehmend das Leben von Entscheidungsträgern in Sachen Strategie und Management. Auch in Ihrem Unternehmen?

Über die „Vermessung der Welt"

Der Begriff „Big Data“ entstand erstmals in den Naturwissenschaften, wo die Datenexplosion um die Jahrtausendwende erstmals sichtbar wurde. Doch die „Vermessung der Welt“ ist nichts Neues.

Wie man den Googles dieser Welt die Stirn bieten kann

Ist der Big-Data-Zug für kleine Unternehmen bereits abgefahren? Nein, meint Viktor Mayer-Schönberger und zeigt, wie man den Großen die Stirn bieten kann.

Von der Macht der Institution zur Macht der Information

Im Zeitalter von Management 4.0 löst die Macht der Information die Macht der hierarchischen Institution ab. Warum das so ist, erklärt Prof. Dr. Michael Mirow in diesem Beitrag anschaulich.

Problem & Lösung: Über VUCA, VOPA+ und mehr

Wir leben in einer Zeit, in der Begriffe wie "Schnelligkeit", "Agilität" und" Dynamik" in aller Munde sind. Das hat gute Gründe.

Betrachten Sie das eigene Unternehmen mit der Datenbrille

Big Data" ist seit ein paar Jahren in aller Munde. Doch viel zu wenige Unternehmen nutzen die Chancen, die sich durch diese Daten-Mengen ergeben.

Führung und Autonomie - eine neue Balance tut not!

Handlungsfreiheit & Autonomie auf allen Ebenen einer Organisation sind gefordert. Nur so ist es möglich, Ashby’s „Law of Requisite Variety“ zu erfüllen.

Komplexität als Chance und Bürde

Die Komplexität in und um Unternehmen herum steigt. Eine Umstellung von Führungssystematik und Strategie auf den Level von Management 4.0 ist gefordert.